Was ist der Unterschied zwischen Eisen & Stahl magnetisch?

Was ist der Unterschied zwischen Eisen & Stahl magnetisch?

Magnetismus tritt auf, wenn Elektronen in einem Atom alle in die gleiche Richtung ausgerichtet sind. Es variiert je nach der chemischen Struktur der verschiedenen Mischungen. Atome oder Verbindungen mit magnetischen Eigenschaften werden klassifiziert als diamagnetisch, paramagnetisch, ferromagnetische oder kolloidal. Eisen und Stahl sind möglicherweise die am häufigsten verwendeten Metalle in der Industrie. Beide haben die magnetische Eigenschaften, die sich in der Art, Stärke und Dauer des Magnetismus unterscheiden.

Arten von Magnetismus

Verbindungen mit Atomen, die nur gepaarte Elektronen wie Wasserstoff enthalten, werden als diamagnetisch beschrieben. PARAMAGNETISCHE Verbindungen wie Aluminium haben nicht gepaarte Elektronen aber sind noch schwach magnetisch wie diamagnetischen Verbindungen, wie die Ausrichtung der Elektronen durch thermische Schwingungen gestört ist. Ferromagnetismus ist vorhanden, wenn ungepaarte Elektronen im benachbarten Atome ebenfalls gemeinsam ausgerichtet sind, während Ferrimagnets in der Regel die Oxide von ferromagnetischen Atome oder Verbindungen sind.

Eisen und Ferromagnetismus

Eisen wird als ferromagnetische klassifiziert. Ferromagnetische Materialien haben die höchste magnetische Permeabilität im Vergleich zu anderen Magnet. Dies schließt andere Metalle wie Nickel und Kobalt. Ferromagnetische Verbindungen haben die am weitesten verbreitete Verwendung als Magnete. Ähnlich wie paramagnetischen, ferromagnetische Substanzen reagieren empfindlich auf thermische Schwingungen und Magnetismus oben bestimmten Temperaturen zu verlieren. Seine magnetischen Eigenschaften sind auch die Reinheit des Metalls abhängig.

Stahl

Stahl ist ein allgemeiner Begriff für Eisenlegierungen. Seine Eigenschaften variieren je nach der Art des Metalls in der Legierung enthalten. Es ist eine starke Substanz mit hoher elektrischer Leitfähigkeit. Durch die Anwesenheit von Eisen Stahl auch gilt ferromagnetische, obwohl seine magnetischen Eigenschaften von Eisen unterscheiden.

Unterschiede zwischen Eisen und Stahl

Eisen-Stoffe sind relativ schnell magnetisiert. Eisentypen einschließlich Weicheisen verlieren, ihren Magnetismus genauso schnell. Diese Eigenschaften sind besonders nützlich, wenn starke aber temporäre Magnete sind wie Elektromagnete notwendig. Stahl dauert erheblich länger, magnetisiert werden, sondern behält seinen Magnetismus für viel längere Perioden. Diese Eigenschaft mit dem Namen hohe Aufbewahrung ermöglicht Stahl als Permanent-Magnete verwendet werden.