Negative psychische Auswirkungen auf den Körper

Negative psychische Auswirkungen auf den Körper

Ihre Gedanken und Gefühle haben eine tief greifende Wirkung auf Ihren Körper und Ihre Gesundheit. Ob diese Wirkung positiv oder negativ ist, hängt von den Gedanken und Emotionen in Frage. Negative Emotionen und Gedanken zu erleben, kann zu schlechter Gesundheitseffekte führen. Beispielsweise berichtet der Mayo Clinic, konstanter Stress Ihre Gesundheit gefährdet. Um die Vorkommen dieser Bedingungen zu verringern, Schwerpunkt denken positiv und negative Emotionen zu vermeiden.

Zorn

Anfälle von extreme Wut Ihren Blutdruck erhöhen und verursachen Endorphin und Cortisol Überspannungen, die zusätzlichen Stress auf Ihr Herz, Arterien und Blutgefäße ausüben. Diese Hormon-Schwankungen sind notwendig, wenn vor einem Kampf oder Flucht-Situation, aber wiederholte Überspannungen haben eine toxische Wirkung auf das Herz. Medizinische Forscher glauben, dass häufige Wut Plakette Aufbau in den Arterien erhöht, die Wände schädigt. Um dieses Problem zu vermeiden, arbeiten Sie zur Verringerung Ihrer zornigen Ausbrüche durch Meditation, Übung oder tiefen Atemübungen. Wenn keine dieser Methoden funktioniert, sollten Sie sucht einen Ratgeber für Wut-Management.

Spannung

Stress ist eine notwendige Emotion. Wenn richtig ausgedrückt, es eine Person Gefahr warnt und ihn davon abhält, immer weh. Kontinuierliche Belastung hat jedoch verheerende Auswirkungen auf den Körper. Langfristige Belastung drückt das körpereigene Immunsystem, das macht Sie anfälliger für Krankheiten wie Erkältungen sowie für gefährliche Viren und Bakterien. Oft Stress ist ein Kopfschmerz-Auslöser und es kann auch dazu führen, dass Asthma, Hautproblemen und Bluthochdruck. Viele Menschen erleben Stress infolge ihrer Karriere, die Familie oder die finanzielle Situation. Während es um Stress abzubauen, völlig unmöglich ist, ist es wichtig, gute Gesundheit, lernen, wie man mit ihm fertig zu werden.

Depression

Depression ist eine schwere psychische Erkrankung, das etwa 19 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten. Es gibt mehrere Arten von Depressionen, die von Mild bis hin zu lebensbedrohlichen im Schweregrad. Auch in milden Fällen verursacht Depressionen Gliederschmerzen und Bluthochdruck. Anhaltende Depression erhöht auch den Blutzuckerspiegel, was zu Hyperglykämie, wirkt sich die Nieren und die Neuropathie und Bluthochdruck.

Mangelndem Selbstwertgefühl

Mit geringem Selbstwertgefühl oder eine schlechte Meinung von sich selbst oder Ihren Körper wirkt sich auch auf Ihre Gesundheit. Zu glauben, dass Sie übergewichtig, oft sind führt zu Essstörungen wie Anorexie oder Bulimie, die wiederum zu Unterernährung und Säurereflux fortschreiten kann. Geringes Selbstwertgefühl kann ebnet den Weg für andere negative Emotionen und Gedanken, einschließlich Depressionen und Stress. Verlieren oder Gewichtszunahme zu schnell hat auch einen negativen Effekt auf den Körper. Suchen Sie Beratung, wenn Sie unter niedrigen Selbstwertgefühl leiden und Anleitung zu bekommen, wollen Sie Ihren Körper, um sicherzustellen, dass Sie es tun, in einer gesunden Weise zu ändern.