Die Pros & Nachteile von Zucker Ersatzprodukte

Die Pros & Nachteile von Zucker Ersatzprodukte

Wollen Sie überschüssige Zucker und Kalorien in Ihrer Ernährung ausgeschnitten, können Zucker-Ersatzstoffe die Antwort sein. In den letzten Jahren sind Zucker-Ersatzstoffe bei Diät und Gesundheit bewusste Menschen zunehmend beliebt geworden. Künstliche Süßstoffe haben nicht die gleichen negativen Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel, die normalen Zucker hat. Obwohl sie eine gute Alternative zu Zucker kann, haben die Ersatzprodukte Zucker auch ihre Nachteile.

Was sind Zucker-Ersatzstoffe?

Zucker-Ersatzstoffe sind künstliche Süßstoffe abgeleitet aus natürlich vorkommenden Quellen wie Pflanzen oder Zucker selbst. Splenda (Markenname für Sucarlose), gleich, rebaudiana, Aspartam, Xylit, Stevia, Malitol und Agave Nektar sind Beispiele von Zucker-Ersatzstoffen. Sie sind fettarme, kalorienarme Alternativen zu Zucker und können anstelle von Zucker in den meisten Rezepten verwendet werden. Zucker-Ersatzstoffe werden in zuckerfreien Kaugummi, Süßigkeiten, Eis und andere ZUCKERFREIE und "Diät" Lebensmittel verwendet.

Profis

Der große Vorteil der Verwendung von Zucker-Ersatzstoffen ist, dass sie nicht die gleiche Wirkung auf den Körper als echte Zucker haben. Zucker verursacht ein Dorn in Insulinspiegel die Gewichtszunahme, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, hormonelle Veränderungen und Schwankungen der Stimmung verursachen können. Süßungsmittel sind eine kalorienfreie Alternative für diejenigen, die wollen ihre Kohlenhydrat-Aufnahme zu kontrollieren oder verwalten ihr Gewicht während noch unsere Süßigkeiten. Zucker-Ersatzstoffe sind oft von Diabetikern verwendet. Zucker-Ersatzstoffe werden nicht dazu beitragen, Zahnprobleme wie Hohlräume und Zahn Zerfall.

Nachteile

Zucker-Ersatzstoffe sind Chemikalien, nicht essen, was ein Grund zur Besorgnis sein kann. Kritiker von künstlichen Süßstoffen glauben, dass sie Krankheiten wie Krebs verursachen können. Frühe Studien Saccarhin mit Blasenkrebs in Laborratten verbunden, jedoch nicht gab es genügend Langzeitstudien, diese Behauptung zu unterstützen. Darüber hinaus sind Aspartam und Sucralose unter eine sehr kurze Liste von Süßstoffen, die FDA zugelassen sind. Der Rest kann genehmigt werden, in anderen Ländern, aber nicht in die USA und ihre langfristigen Auswirkungen sind unbekannt. Süßstoffe können auch einen unangenehmen Nachgeschmack haben.

Fazit

Denn es nicht genügend Langzeitstudien über die Auswirkungen von Zucker-Ersatzstoffen gab, es ist unklar, ob die Profis überwiegen die Nachteile, oder umgekehrt. Wer sich unsicher über die Verwendung von Zucker und Zucker-Ersatzstoffe sind, gibt es ein paar Alternativen zu ihrer Verwendung. Zunehmende mageres Eiweiß und gesunde Fette in der Ernährung Essen frisches Obst, Alkohol zu beseitigen und schwelgen in nur kleinen Mengen von süßen Leckereien sind große Möglichkeiten zur Beseitigung überschüssigen Zucker und guten Gesundheit beizubehalten.